Seite drucken

TECHNISCHE BERATUNG

../../fileadmin/Microsites/Systems Engineering/Test/Banner SE DE neu

 

Welche Beratungsmöglichkeiten bieten wir dem Kunden?

Wachsender Erfolgsdruck, funktionale Sicherheit, regelmäßige Kundenaudits – ein gutes Anforderungsmanagement wird in der heutigen Zeit zunehmend wichtiger. Deswegen beraten wir Sie umfassend bei der Einführung von methodischem Systems Engineering.

Prozess- und Methodentraining

Prozess- und Methodentraining

Unabhängig davon, ob Sie eine umfassende Einführung in methodisches Systems Engineering oder konkrete Hilfe zu Optimierungspotenzialen benötigen: Wir zeigen Ihnen wie man exakte System-Architekturen erstellt und wie man eine Verknüpfung zu Anforderungen bildet. Zudem beraten wir Sie umfassend in den Methoden des Model-based Systems Engineering, Requirements Engineering und Requirements Management sowie SCRUM, CMMI, V-Model und weiteren Vorgehensmodellen.

Requirements Engineering und Requirements Management

Requirements Engineering und Requirements Management

Die Anforderungen an ein System steigen mit dessen Komplexität. Durch Requirements Engineering (RE), einem Zweig des Systems Engineering, lassen sich diese Ansprüche spezifizieren und managen. Die RE-Ergebnisse bilden die Basis zur erfolgreichen Realisierung eines Projektes, da sie die Funktionalitäten festlegen und abstimmen, die das System nach Fertigstellung vorweisen muss. Requirements Engineering kann somit Probleme noch vor der eigentlichen Implementierung des Systems lösen.

Model-based Project Engineering (MBPE)

Model-based Project Engineering (MBPE)

Der von uns entwickelte Ansatz des Model-based Project Engineering verbindet Model-based Systems Engineering mit den Anforderungen des Projektmanagements. Hierzu werden Projektmanagement-Funktionalitäten in technische Modelle integriert. Dies fördert maßgeblich die effiziente Zusammenarbeit zwischen Projektmanagement und technischer Entwicklung.

Assessment-Vorbereitung

Assessment-Vorbereitung

Assessments mit externen Auditoren müssen aufwändig organisiert und koordiniert werden und sind zudem teuer. Zur Risikominimierung sollten mögliche Lücken im Vorfeld identifiziert und geschlossen werden. Wir unterstützen Sie bei der Vorbereitung, um das Assessment effizient zu bestehen. 

Normen

Normen

Die Berücksichtigung von relevanten Normen hat im Systems Engineering eine hohe Priorität. Deshalb berücksichtigen wir die wichtigsten Standards und Normen, wie zum Beispiel AUTOSAR für den Automotive-Bereich oder Sicherheitsnormen, wie beispielsweise IEC 61508 (Industrie), EN 50126 (Bahntechnik) oder ISO 26262 (Automotive) in unseren Prozessen, um internationalen Standards gerecht zu werden.

Software

Software

Unabhängig vom Toolanbieter begleiten wir Sie mit einer umfassenden Beratung bei der Auswahl der zu Ihnen passenden Systems Engineering Software. Zudem erlaubt uns unser breites Wissen in diesem Themengebiet eine ausführliche Erläuterung der Programmfunktionen.

Weiterbildung

Weiterbildung

Wir bilden nicht nur unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter regelmäßig weiter, sondern bieten unsere Weiterbildungskonzepte auch externen Teilnehmern an. invenio Systems Engineering hat sich insbesondere auf den 'Certified Professional for Requirements Engineering' und die Zertifizierung zum 'SCRUM'-Anwender spezialisiert.

 

CERTIFIED PROFESSIONAL FOR REQUIREMENTS ENGINEERING

Das dreistufige Konzept 'Certified Professional for Requirements Engineering' (CRPE) richtet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Requirements Engineering und dient vor allem der Erweiterung der persönlichen Fachkenntnisse. Das Programm gliedert sich in folgende Stufen: 

 

 

Entwickelt wurde das Zertifizierungsschema vom International Requirements Engineering Board (IREB). invenio Systems Engineering stellt gemeinsam mit der invenio Academy anerkannte Trainer, die die Inhalte des CPRE-Programmes vermitteln. Die Zertifizierungsprüfung wird vor unabhängigen Prüfern abgelegt.

CRPE

SCRUM  

SCRUM ist eine agile Projektmanagement-Methode, die Anforderungen an ein Produkt zuerst aus Anwendersicht in Eigenschaften formuliert. Dann wird in vielen ein- bis vierwöchigen sogenannten Sprints auf die vorformulierte Vision hingearbeitet und der Zwischenstand jeweils analysiert – und gegebenenfalls um weitere Anforderungen ergänzt. Mit einfachen Regeln, selbstständigem Arbeiten in interdisziplinären Teams, voller Transparenz, regelmäßiger Abstimmung und einer klaren Struktur erlaubt SCRUM schnell auf veränderte Anforderungen zu reagieren und gleichzeitig den Entwicklungsprozess extrem zielgerichtet voranzutreiben.

 

Vorteile für den Kunden

Mit vollständigem Systems Engineering können Auswirkungsanalysen praktisch auf Knopfdruck erstellt werden. Die Nachverfolgbarkeit der Anforderungsumsetzung wird ermöglicht und neben einer genaueren Planbarkeit wird eine Prüfung auf Testabdeckung erreicht. Die Termintreue und Qualität steigen, da tatsächliche Bedürfnisse des Kunden systematisch umgesetzt werden. Dank kontrollierter Varianz und niedriger Fehleranfälligkeit werden die Entwicklungskosten und damit die Betriebskosten gesenkt.

Kontaktieren Sie uns bezüglich der Einführung oder Optimierung von Systems Engineering und wir erstellen Ihnen eine maßgeschneiderte Lösung basierend auf Ihren Prozessen und Bedürfnissen.

 

Unsere Referenzen

© 2019 invenio AG IMPRESSUMDATENSCHUTZSITEMAP
Teilen
FACEBOOK XING YOUTUBE
Top